Rauch aus zweiter Hand und Schwangerschaft - Schwangerschaft

Rauch aus zweiter Hand und Schwangerschaft

Allen Frauen wird geraten, mit dem Rauchen aufzuhören, wenn sie schwanger werden. Untersuchungen haben jedoch gezeigt, dass das einfache Aufhören nicht ausreicht, um die mit Zigarettenexposition verbundenen Risiken auszuschalten. Viele Frauen sind gebrauchten Rauch von Freunden und Familienmitgliedern ausgesetzt oder die Zigarettenrückstände hinterlassen. Diese Art des indirekten Kontakts mit Zigaretten kann sich auch nachteilig auf die Gesundheit von Ihnen und Ihrem Baby auswirken.

Rauch aus zweiter Hand und Schwangerschaft

Second-Hand-Rauch wird als das Produkt bezeichnet, das in die Umgebung abgegeben wird, wenn jemand raucht. Es kann auch aus dem Ende von Tabak enthaltenden Rauchprodukten stammen. Es gibt ungefähr 4.000 Chemikalien im gebrauchten Rauch, von denen bestimmt wurde, dass sie mit Krebs zusammenhängen. Wenn Sie während der Schwangerschaft Rauch aus zweiter Hand ausgesetzt sind, sind Sie und Ihr Baby einem Risiko ausgesetzt.

Zu den gesundheitlichen Zuständen, die mit Rauch aus zweiter Hand einhergehen, gehören Fehlgeburten, niedriges Geburtsgewicht, frühe Geburt, Lern- oder Verhaltensstörungen bei Ihrem Kind und das Sudden Infant Death Syndrom (SIDS). SIDS ist eine Erkrankung, bei der ein Kind unerwartet stirbt, während es schläft. Diese Erkrankung ist ein Rätsel, da Autopsien und ärztliche Untersuchungen keine Todesursache aufzeigen und Säuglinge gesund erscheinen, bevor sie sterben.

Um die mit Zigaretten und Zigarren verbundenen Risiken zu reduzieren, ist es ratsam, auf Rauch und Rauchen zu verzichten.

Rauch aus der dritten Hand und Schwangerschaft

Schwangere Frauen können dieser Art von Rauch ausgesetzt sein, ohne es zu merken. Fremdrauch ist der Rückstand, den Zigaretten auf Möbeln, Teppichen, Farben usw. hinterlassen haben. Der Fremdrauch kann Monate oder Jahre haften bleiben. Wenn ein Ort nach Rauch riecht, auch wenn niemand gerade raucht, ist es sicher, dass dort Tabakreste sind.

Toxine können in Ihren Blutkreislauf gelangen, wenn Sie etwas mit dem Rückstand berühren oder einige der Rückstände einatmen. Wenn die Toxine in Ihr Blut gelangen, werden sie mit Ihrem Baby geteilt. In einer am Los Angeles Research Institute durchgeführten Studie wurde festgestellt, dass Rauchrückstände aus der dritten Hand eine schädliche Wirkung auf die pränatale Lungenentwicklung haben. Dies kann später Atemprobleme verursachen.

Wenn Sie und Ihr Partner versuchen, schwanger zu werden, schwanger sind oder vor kurzem ein Kind hatten, ist es am besten, den Rauch in Ihrer Wohnung zu reduzieren. Sie sollten vollständig mit dem Rauchen aufhören, wenn Sie versuchen, schwanger zu werden.

Vergewissern Sie sich, dass Ihr Partner im Freien raucht und nicht mit der Oberkleidung, in der er geraucht hat, das Haus betritt. Ermutigen Sie Ihren Partner beispielsweise, beim Rauchen einen Mantel oder ein Sweatshirt zu tragen, und ziehen Sie ihn aus, bevor Sie ins Haus kommen. Darüber hinaus ist es wichtig, dass Sie und Ihr Partner, nachdem Sie Zigaretten ausgesetzt wurden, Ihre Hände waschen, bevor Sie Ihr Baby berühren.

Was ist, wenn dein Baby geboren ist?

Es ist wichtig, dass Ihr Baby auch nach seiner Geburt nur eine begrenzte Belastung mit Rauch aus zweiter Hand hat.Babys, die mit Second-Hand-Rauch in Kontakt kommen, entwickeln häufiger SIDS. Darüber hinaus haben Kinder, die gebrauchten Rauch ausgesetzt sind, negative Auswirkungen auf ihr Immunsystem.

Sie haben häufiger Ohrentzündungen, Erkältungen, Atemwegserkrankungen und Zahnprobleme. Rauch aus dritten Händen ist für Ihren Säugling wahrscheinlich genauso schädlich wie Rauch aus zweiter Hand. Daher ist es wichtig, dass Sie Ihr Kind von Bereichen fernhalten, die Rauchrückstände aus der dritten Hand enthalten.


Zusammengestellt mit Informationen aus den folgenden Quellen:

1. Die Gefahren von Passivrauch.

https://www.healthychildren.org/English/health-issues/conditions/tobacco/Pages/Dangers-of-Secondhand-Smoke.aspx

2. Peterson, Tara & Mittal, Manoj K. (2011). Offenbar lebensbedrohliche Ereignisse und plötzliches Kindstod-Syndrom bei Florin, Todd A. & Ludwig, Stephen (Hrsg.), Aronson, Paul L. & Werner, Heidi C. (Assoc. Eds.), Netter's Pediatrics (69). Philadelphia, PA: Elsevier Saunders.

3. Biomedizinisches Forschungsinstitut in Los Angeles am Harbor-UCLA Medical Center (LA BioMed). (2011, 19. April). "Rauch aus zweiter Hand" stellt eine Gefahr für die Lungen ungeborener Babys dar. ScienceDaily.

https://www.sciencedaily.com/releases/2011/04/110419101231.htm

4. Mitchell, Teresa J. (2011, 1. November). Rauch aus der dritten Hand wirkt sich auf Ihr Baby aus.

https://www.pregnancy.org/article/third-hand-smoke-affects-ihr-baby

(2011, Mai). Rauchen während der Schwangerschaft. Abgerufen von: https://americanpregnancy.org/pregnancy-health/smoking-during-pregnancy/